reflections

Eine beeindruckende Begegnung-Schicksal? Teil 1

In der heutigen Zeit gehören soziale Netzwerke einfach zu unserem Leben dazu und viele nutzen Facebook, Twitter usw. Durch die Smartphones wird uns dessen Nutzung aber auch wirklich leicht gemacht. An dem Tag vor ca. Wochen dachte ich morgens auch noch nicht das dieser Tag mein Leben doch zu einem große Teil beeinflussen wird.Jeder von euch wird es kennen und fast jedem ist e auch schon mal passiert, ein zu schneller Klick oder ein falscher und schon ist es passiert. In meinem Fall war es ein falscher Klick :-) Ich sendet jemandem eine Freundschaftsanfrage obwohl es gar nicht sein sollte..... und zack kam eine Reaktion: Kennen wir uns? Schnell erklärt: Nein, tut mir leid, war ein Versehen...Denkst auch nur du das es dabei blieb. Schnell stellte sich raus das wir uns durch eine kurze Begegnung doch kannten jedoch nur vom sehen und auch diese Situation lag mittlerweile über sieben Jahre zurück. Also ist der Mann, nennen wir ihn mal Mister X, mir eigentlich völlig fremd.So gingen einige Nachrichten hin und her und komischerweise war man sich von Anfang an sehr sympatisch.... un kurz danach wurden direkt mal die Handynummern ausgetauscht.....Wir schrieben nun ein paar Tage und merkten schnell das irgendwas zwischen uns sehr merkwürdig war:-zu allem die gleiche Meinung- gleiche Zeitpunkte in denen wir dem anderen eine Nachricht schrieben und im schlimmste Fall auch die gleiche Nachricht :-)Nach ein paar Tagen kam er zu mir nach Hause und schon da fragte ich mich was mit mir eigentlich falsch läuft. Ich lasse einen eigentlich wildfremden Mann in meine Wohnung? War ich nicht immer diejenige die sich bei anderen über solche Situationen lustig gemacht hat?Die sich immer gefragt hat wie man so leichtsinnig sein kann?Waren wohl Vorurteile..... :-(Wahnsinn wie gut man sich mit einem Menschen nach einem Treffen bzw bei dem ersten Treffen verstehen kann.... Selbst die Nervosität war nach zwei Minuten wie weg geblasen.Ich merkte schnell: Da hast du einen ganz besonderen Menschen kennen gelernt...Ihr wollt wissen wie es weiter ging? Dann lest den zweiten teil von einer beeindruckenden Begegnung.Eure Püppi

29.10.15 21:01, kommentieren

Die Vergangenheit holt dich ein- der Rückschlag

Es ist so schön das Singleleben, Du bist frei, musst dich nicht rechtfertigen wieso du erst jetzt nach hause kommt, wieso der Haushalt nicht tippi toppi ist, wieso es heute nur ein Tütengericht gibt. Du hast deine eigenen vier Wände die du endlich ganz allein nach deinem Geschmack einrichten kannst. Klar vergeht kein Tag an dem du nicht an deinen Ex denkst, heißt ja auch nicht das er dir von einen auf den anderen Tag egal ist bzw. wird. Doch du merkst eine Veränderung. Wochen bzw. monatelang wundere ich mich über meine Stärke, denn nach 9 Jahren Beziehung habe ich den Auszug und auch die Wochen danach gemeistert ohne auch nur ein Tränchen zu verlieren. Bewundernswert. Wo sich doch alle anderen wochenlang erstmal die Augen ausheulen.... denkste.... zu früh gefreut.Natürlich habe ich meinen Ex ein paarmal kurz gesehen, denn schließlich muss ja auch der ganze Papierkram mit Versicherungen usw geklärt werden. Jedoch wurde über diese Situation nie geredet. Nie wie es so weit kommen konnte, keine Gefühle von seiner Seite.Nach fast 4 Monaten, man glaubt es kaum, regt sich etwas in seinem Kopf und die Einsicht kommt durch das die Frau seine Lebens weg ist und tatsächlich das auch er Fehler gemacht hat. Wow, es passieren tatsächlich noch Wunder. So wurde aus einem kurzen Treffen wegen Schlüsseln usw eine ganze Nacht in der sehr viel geredet würde über Sachen die 9 Jahre lang unausgesprochen waren. Auf die du 9 Jahre lang keine Antwort erhalten hast.Mich hat das völlig aus der Bahn geworfen....Plötzlich sitzt mir der Mann gegenüber den ich vor 9 Jahren kennen und lieben gelernt habe.Als wäre er nie weg gewesen. Da war er wieder der Mann der mir zuhört, mich und meine Aussagen ernst nimmt, der mich in den Arm nimmt wenn mir die Tränen über die Wangen rollen, der mich zärtlich streichelt und mir zuhört.Wie mit all diesen Tatsachen umgehen? Natürlich kann er mir so schnell nicht egal sein, dafür waren wir viel zu lange zusammen, doch kann man so einem Mann jemals wieder vertrauen und wird sich nachhaltig etwas ändern?Was ist wenn er mir in 3 Monaten wieder nicht zuhört?Meine Gefühle wieder mit einem dummen Spruch abtut und mich gar nicht ernst nimmt? Wenn er lieber Fernsehen guckt als ernste Gespräche mit mir zu führen?Ist man so in seinem Alltagstrott gefangen das man gar nichts mehr ändern kann?Kann man monatelang so hohe Mauern aufbauen und sich einreden das es einem gut geht?Nach dem ewig langen Gespräch mit meinem Ex habe ich ca. 30 Stunden nur geheult. Wieso fragt ihr euch? Ich kann es euch nicht sagen. In meinem Kopf sitzen Engel und Teufel und streiten sich wie jetzt weiter verfahren werden soll. Zum Ex zurück? Single bleiben? Vor- und Nachteile werden den ganze Tag hin und her geschoben. Wie sind eure Erfahrungen damit? Kennt ihr ähnliche Situationen? Habt ihr so etwas auch schon durch gemacht?Würde mich sehr interessieren wie solche Rückschläge bei euch verlaufen sind und vor allem wie ihr damit umgegangen seit.Eure Püppi

28.10.15 14:07, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung