reflections

Die erste richtige Trennung

Wer kennt das nicht?Ihr habt die erste bedeutungsvolle Beziehung, zieht zusammen und genießt euer Leben 9 Jahre oder länger gemeinsam.Doch ihr merkt Veränderungen, merkt das der Alltag einzieht. Abende auf der Couch sind nicht mehr wie früher. Damals hat man nebeneinander auf der Couch gesessen, euch in den Armen gelegen, euch gestreichelt, die Nähe des Anderen genossen. Nun ist die riesen Lümmelcouch eigentlich viel zu klein für zwei Personen soweit weg fühlt man sich von dem Partner. Das Arbeitsleben und die unterschiedlichen Hobbys unter einen Hut zu bekommen ist auf einmal ganz schwer. Die Unterhaltungen, wenn es welche gibt enden in Diskussionen über den Alltag oder den Haushalt.Sicher gibt es mehrere große Auseinandersetzungen die in einem großen Streit enden. Man fängt an sich zu verändern und ist nicht mehr man selbst weil man dem Partner gefallen will.Du fragst dich ob das der Sinn des Lebens ist?Im Nachhinein kann ich sagen NEIN! Das ist nicht das Leben wie du es dir immer vorgestellt hast und kein Mensch hat es verdient so zu leben. Ist es nicht viel wichtiger sich im Leben die schönen Dinge vor Augen zu führen? Jeden schönen Moment zu genießen und das was einen belastet aus seinem Leben zu entfernen wenn keine Veränderung möglich ist?!?!?Irgendwann kam ich an einen Punkt an dem ich mich aus dem gemeinsamen Leben komplett zurück gezogen habe und eigentlich nur noch MEIN Leben in UNSERER Wohnung gelebt habe. Mich hat es nicht mehr interessiert ob gemeinsam gegessen wird, ie der Haushalt aussah und was mein Partner gerne gemacht hätte. Mein Partner der gar nicht über Gefühle reden kann hat das große Ende einfach nicht kommen sehen und außer doofe Sprüche alles einfach hingenommen, ganz nach dem Motto: die Alte geht so oder so nicht. Da hatte er sich ganz gewaltig getäuscht. Von einen auf den anderen Tag hatte ich meinen Entschluss gefasst du musst in deinem Leben was ändern und zwar sofort.Vorher hatte ich oft drüber nachgedacht mal ein paar Tage eine Auszeit zu nehmen, doch wo willst du hin?Nach so langer Zeit hat man einfach einen gemeinsamen Bekanntenkreis und wenn du eine Auszeit willst du nicht von jeder Seite hören:"Ihr müsst kämpfen, ihr habt so viel miteinander durchgestanden". Ich wollte weg, weg von gemeinsamen Freunden, Bekannten und erst Recht weg von Familie. Jetzt hatte ich das Glück neue Leute kennen gelernt zu haben die in einer Art WG wohnten und mir direkt anboten dort so lang wie ich möchte unterzukommen. Gesagt und direkt getan. Schnell ein paar Sachen zusammen gepackt und los. Und siehe da, ich habe die Zeit ohne blöde Kommentare, ohne Druck wann das Essen fertig ist,ohne Rechtfertigungen wo ich denn schon wider bleibe sehr genossen. Ich habe Seiten an mir entdeckt wo ich nicht mal wusste das es sie gibt. Ich habe Stärke in mir entdeckt, wo ich niemals geahnt habe das ich das schaffe.So da war ich nun 10 Tage nicht mehr zu Hause, Kontakt zum Partner? Fehlanzeige! Du denkst dir du hast die richtige Entscheidung getroffen. Nach einem Kurzen Gespräch nach 10 Tagen Funkstille war ich mir sicher: du brauchst eine eigene Wohnung. Alle Ängste von vorher waren wie weggeblasen.... Habe ich genug Geld zum Leben? Wie bezahle ich die neue Wohnungseinrichtung?Wie wird es sein wenn du das erste Mal ganz alleine wohnst?(Damals direkt von den Eltern mit dem Freund zusammen gezogen.)Ich war mir sicher: Das schaffst du!!!!Ich kann jedem nur raten verbiegt euch nicht für euren Partner und guckt das ihr immer ihr selbst bleibt. Ihr seit euch nicht sicher ob es noch Liebe oder schon Gewohnheit ist?!?! Fragt euch mal selbst, ollt ihr genauso wie im Moment die nächsten zehn oder zwanzig Jahre so weiter leben?Manchmal kommen Paare einfach an einen Punkt wo man einsehen muss das man sich in zwei ganz unterschiedliche Richtungen entwickelt hat und einfach auf keinen gemeinsamen Nenner mehr kommt.Für die Kritiker unter euch die jetzt sagen: Man muss um seine Beziehung kämpfen, denen kann ich nur zustimmen doch auch dann gibt es Momente wo man an seinen Partner einfach nicht mehr ran kommt und auch das stundenlange reden keine Ergebnisse mehr zeigt.Ihr müsst euch immer vor Augen führen:Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende!!!

28.10.15 12:24, kommentieren

Liebe oder Freundschaft?

Hallo Leute :-) Ab heute habe ich mich entschlossen euch an meinem Leben teilhaben zulassen.Für Fragen oder konstruktive Kritik bin ich jeder Zeit offen und freue mich druber. Ihr werdet euch jetzt sicher sagen:"Worüber will sie denn nun endlich schreiben?"Ich möchte einfach kleine Auszüge aus meinem darstellen und euch sagen wie man in solchen Situationen umgehen sollte oder auf keinen Fall handeln sollte :-)LG und einen schönen abend euch noch :-)Eure Püppi :-*

28.10.15 01:35, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung